Home

Wüstenfuchs & Ringelwürm

Mein Gott, was da in meine Kopf herum geht, in meine Kopf herum kreist und nicht aufhört und zornt und plärrt und wurmt und wurmt und nicht aufhört und kein Storch holt diese Würmer ab aus meine Kopf.
Ich geh früh zum alten Rhein. Kein Heil. In der goldenen Morgensonne vertrümmerln HündlebürgerInnen mit ihren Kötern [...]

[ Mehr ] 11.08.2017 | Keine Kommentare |

Verbote plärren

Die Zeit ist gekommen, sich als Durchgreifer, starke Männer und Ordnungshüter zu präsentieren. Wahlkampfzeit. Da geht es darum, sich vor dem Volk stark zu zeigen. Verbote plärren ist angesagt. Längst ist das Regiment vom Ungarnland herauf in alle Parteien gezogen. Überall wachsen neue Ordnungshüterlein herauf. Unordnungsverhüterle. Ordnung macht man gern bei den Ärmsten, bei [...]

[ Mehr ] 04.08.2017 | Keine Kommentare |

Panzerlied

Kurz bevor die große Wahlschlacht beginnt, sind in Deutschland und Österreich die Vorbereitungen im Gange. Dazu gehört auch die passende Begleitmusik. Nachdem Herr Doskozil Rot in weitgehender Übereinstimmung mit Herrn Kurz Türkis die Idee gebar, Panzer am Brenner aufzustellen, um Flüchtlinge nach Italien zurückzutreiben (zu schießen?), findet sich als ideale Begleitmusik im Österreichischen Soldatenbuch (1962) [...]

[ Mehr ] 28.07.2017 | Keine Kommentare |

Chip tschip

Nicht ganz wortlos aber zu 95 Prozent ohne deutsche Worte auszukommen haben wir gelernt, wenn wir mit Deutschsprachlosen kommunizieren. Wer ist wir? Wir sind die wenigen Vorarlbergeri, die in Vorarlberg mit einigen der 3433 Flüchtlinge persönlichen Kontakt haben (das sind 0,9 Prozent der 390.294 Vorarbergeri). Die meisten Vorarbergeri haben keinen direkten Kontakt mit Flüchtlingen, zumindest [...]

[ Mehr ] 24.07.2017 | Keine Kommentare |

Einsicht

“Deutschland, wir weben dein Leichentuch, wir weben hinein den dreifachen Fluch, wir weben, wir weben”. 1844 war der Hunger noch bei uns mitten in Europa, bei den schlesischen Webern. Wir knüppelten sie nieder und sperrten sie weg. 4 Kompanien gegen 100 hungernde aufständische Weber. Der Fluch blieb. 1885 zeigte er sich in Berlin “an weißer [...]

[ Mehr ] 14.07.2017 | Keine Kommentare |

Schwarzweg

Schwarz zeigte sich das vergangene Wochenende. Am Samstagvormittag machte der Exlandeshauptmann, der, inzwischen zum VN-Theologen avanciert, zu den Themen „Religion und Spiritualität“ verkündet, was ihm dazu beim Frühstück so Allerweltliches einfällt, den Anfang. Der Mann hat Sorgen! 2 Schreiber notierten ergriffen, was dem Volk in der Zeitung als Pater Susa Grubers deologisches Frühstücksvermächtnis [...]

[ Mehr ] 07.07.2017 | Keine Kommentare |

Erdklavier

Dieser Text ist für selbstgerechte „Praktiker“ nicht geeignet. Der Volk besteht zum überwiegenden Teil aus Praktikern, die sich für die Basis halten, gel. “Kummt was von der Basis, waaß I, dass a Schas is.” (Alte links-grüne Weisheit. RAU im Standard, anlässlich der Pilz-Abwahl). Morgenstern beschreibt sie als „die wirklich praktischen Leute, die wirklich auf [...]

[ Mehr ] 30.06.2017 | Keine Kommentare |

Sonst knallt’s

„Immer wieder, wenn Ihr Name fällt, taucht wenig später ein Begriff auf, nämlich „Bedingungsloses Grundeinkommen“. Können Sie mir das einmal so erklären, in 5 Sätzen, dass ich es verstehe“ sagt Markus Lanz in Markus Lanz im ZDF. „Das ist ein komplexer Zusammenhang und ich erkläre Ihnen das so, wie ICH es kann! Bitte nicht [...]

[ Mehr ] 23.06.2017 | Keine Kommentare |

Boxwars

Ein Aufruf. Anweisung zur Kunst der Zerstörung. Schritt 1: Baut spektakuläre Phantasierüstungen, Panzer, Fahrzeuge, Waffen, Monster, kurz jedwedes unheimliche Kriegsgerät aus recyceltem Karton. Schritt 2: Schlüpft hinein, bedient sie, erweckt sie zum Leben. Zieht als Pappsoldaten, Papproboter und Pappmaschinen in den Kartonkrieg und geht aufeinander los, bis alles kaputt ist und ein großer Abfallkartonhaufen übrig [...]

[ Mehr ] 16.06.2017 | Keine Kommentare |

Junge Verirrte

„Genug ist genug“ sagte Theresa May am Pfingstsonntag und will durchgreifen. Mit Polizei (?). „Genug ist nicht genug, schon Schweigen ist Betrug“ sang Konstantin Wecker noch 1977 „gegen den Wind“. „Mehr, mehr“, befehlen die Konzerne, dahinter blöken Millionen gezüchteter Konsumschafe & Aktionäre ebenso. Jetzt scheren Junge aus und terrorisieren ihr Nest, den bösen [...]

[ Mehr ] 09.06.2017 | Keine Kommentare |